Wenzel | Furmint unfiltriert 2017

 

Sein Name ist Michael Wenzel und das ist seine Geschichte...

 

Einst war der Furmint eine der wichtigsten Rebsorten der Donaumonarchie. Im 20. Jahrhundert wurde er in Österreich fast vergessen. Dies konnte geradeso noch verhindert werden: Zu einer Zeit als von offenen Grenzen und freiem Warenverkehr noch keine Rede war, brachte Michaels Vater Robert Wenzel die ersten Furmint Edelreißer 1984 aus Ungarn über den Eisernen Vorhang zurück nach Rust. Damit pflanzte man im Weingut Wenzel das Saatkorn für eine große Zukunft des Furmint. Heute keltert Michael aus dieser spannenden Rebsorte das umfangreichste Furmintportfolio der Welt und kultuviert damit eine absolute Seltenheit, die weltweite Nachfrage findet.

 

Besonders begeistert hat uns der Bio "Furmint 2017 unfiltriert". Ja, unfiltriert bedeutet in diesem Fall, dass der Wein eine leichte Trübung hat. Das sollte euch aber nicht erschrecken - schließlich trinkt ihr euren Apfelsaft ja auch lieber naturtrüb, oder? Noch dazu wurden ca. 40% des Weins maischevergoren, wodurch diese schon seltene Rebsorte zu einem unglaublich einzigartigen Wein wird. In der Nase Quitte, Apfel und kandierte Orangen. Am Gaumen kommt dann noch eine deutlich spürbare Würzigkeit dazu...mediterrane Kräuter, wie Rosmarin, vielleicht. Auch bietet der Wein im Gegensatz zu so manch anderem Naturwein einen tollen Trinkfluss. Das macht wirklich Spaß!

 

  

Land: Österreich

Weingebiet: Burgenland

Rebsorte: Furmint

Jahrgang: 2017

Alkoholgehalt: 12,5 %

Bio: Ja

14,70 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit