Biohof Fischer | Grüner Veltliner Traisental DAC Ried Kagran 2017


Sein Name ist Viktor Fischer und das ist seine Geschichte...

 

Der Biohof Fischer im Traisental ist heute in der österreichischen Weinwelt noch eher weniger bekannt. Doch das ändert sich gerade deutlich, da Jungwinzer Viktor Fischer äußerst engagiert an der Weiterentwicklung des Weinguts arbeitet:

 

Die Familie Fischer sind der Bio-Pionier im Traisental und haben bereits 2009 ihren Hof auf biologische Bewirtschaftung umgestellt. Den Schritt die gemischte Landwirtschaft auf Bio umzustellen haben bereits Viktors Eltern aus Überzeugung getan. Heute sind die beiden Söhne Viktor und Lorenz für den Wein (Viktor) bzw. Obstanbau (Lorenz) verantwortlich (übrigens: im Online-Shop konzentrieren wir uns auf eine Weinspezialität von Viktor - wenn ihr Interesse an den Bio-Säften von Lorenz habt, kontaktiert uns gerne - wir haben den ein oder anderen Geheim-Schatz für euch im Keller lagernd). Der naturnahe Bio-Zugang der beiden Brüder zeigt sich bspw. auch in den Schafen, die schon mal in Viktors Weingärten anzutreffen sind oder in den selbstgekochten Tees, mit denen der Winzer im Bereich Pflanzenschutz seine Weingärten pflegt.

  

In den letzten Monaten wurde auch das Etiketten-Design der Weine neu gestaltet. Die aktuellen Etiketten stellen in den Mittelpunkt was Viktor am Wichtigsten ist: die Natur. Jeder Wein ist anders. Jeder Weingarten einzigartig. So lag für Viktor nichts näher als in den Weingärten nach den jeweils am meisten vorkommenden Blumen, Gräsern und Kräutern zu suchen und diese auf den Etiketten festzuhalten. Somit hat jeder Wein ein anderes Etikett und ist ein Abbild seiner Herkunft. Mit der Etikettenumstellung entschied sich Viktor auch für die Verwendung von Leichtflaschen - das spart Energie bei Erzeugung und Transport und passt zur Betriebsphilosophie.

 

Neben einigen internationalen Biowein-Auszeichnungen hat Viktor auch beim Fallstaff Traisental DAC Cup mit seinem Grünen Veltliner Ried Kagran 2017 den zweiten Platz (91 Punkte) geholt. Ein besonders großer Erfolg für den noch nicht einmal 30 Jahre alten Winzer - gerade wenn man bedenkt, dass es den GrüVe Kagran 2017 zum ersten Mal gibt.

 

Der Grüne Veltliner Traisental DAC Ried Kagran 2017 ist ein wunderbar natürlicher, klarer Vertreter seiner Rebsorte. Er schmeckt und riecht nach Apfel und Birne und nicht nach Eiszuckerl und Sauvignon Blanc (wie es nämlich leider so viele andere Mainstream-GrüVes heutzutage tun). Der Kagran ist frisch, leicht, macht  sofort Lust auf ein zweites Glas und endet mit einem klassischen pfeffrigen Abgang. Dadurch passt er sowohl wunderbar zur Brettljause als auch auf der Terrasse nach einem langen Sommertag. Darüber hinaus ist der Bio-Wein derzeit noch sehr preiswert - wodurch er für uns aktuell zu einem der spannendsten Geheimtipps in Österreich wird.

  

Land: Österreich
Weingebiet: Traisental
Rebsorte: Grüner Veltliner
Jahrgang: 2017
Alkoholgehalt: 12,5 % (lt. Etikett; Viktor hat bei diesem Wein aufgerundet - der Wein hat ca. 12 %)
Bio: Bio

8,20 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit